Soul Talk: Toxisch gefährlich – Lauras Geschichte

INTERVIEW MIT LAURA (ALIAS). TEXT: Masha

Eine toxische Beziehung ist eine ungesunde Beziehung, die sehr viel Energie beansprucht. Ich weiß es, ich war in einer. Ich habe ihn damals in Paris getroffen, er selbst war aber aus Berlin. Nach zwei Monaten lud er mich ein, zu ihm zu ziehen. Also planten und organisierten wir alles zusammen und ich zog zu ihm in die Hauptstadt. Obwohl wir uns so wenig kannten, fühlte sich alles so unfassbar echt und intensiv an. Sein Leben beeindruckte mich, es war spannend und reizvoll aber gleichzeitig auch chaotisch und verplant. Er ist DJ und Produzent und daher jedes Wochenende ununterbrochen unterwegs.

Die anfängliche rosarote Brille verschwand und schnell fühlte ich mich einsam in der fremden Stadt, ohne Freunde. Dazu kam noch, dass ich abhängig von ihm war: Die Wohnung gehörte ihm und ich konnte keine Miete zahlen, weil ich gerade auf Jobsuche war. Auch sein Verhalten mir gegenüber änderte sich schlagartig, als ich zu ihm gezogen war. Anstatt mich zu unterstützen, genoss er meine Abhängigkeit und fühlte die Macht, die er über mich verfügte. Jeder kleine Streit eskalierte völlig. Er packte meine Sachen und schmiss mich jedes Mal raus. Mein Selbstbewusstsein litt dadurch und ich verfiel in ein totales Tief.

Ihm gefiel allerdings mein Zustand, zumindest hatte ich das Gefühl, dass es so war. Durch unser absolut exzessives Verhältnis gab es bei uns sehr starke Höhen und dementsprechend starke Tiefen. Mir der Zeit wurde er zunehmend aggressiver und respektloser. Trotzdem gab ich die Hoffnung nicht auf, er könne sich bessern und wir könnten daran arbeiten.

Er genoss aber weiterhin das Katz-Maus-Spiel und ich merkte langsam, wie sehr er mich aussaugte. Er brauchte die Streitereien, sein Ego brauchte dieses kranke Machtverhältnis und deshalb provozierte er mich jedes Mal, wo er nur konnte. Je mehr ich mich ändern wollte und die Beziehung retten wollte, desto mehr distanzierte er sich von mir. Schließlich verließ er mich. Alles, wofür ich gearbeitet hatte, war umsonst. Alle Zukunftsvorstellungen und Pläne mit ihm waren verschwunden. Alles, was ich aufrecht erhalten wollte, war nun längst Vergangenheit. Ich hatte das Gefühl, ein Teil seiner Launen gewesen zu sein und wusste, ich hatte mich zu sehr angepasst. Nach der Trennung ersetzte er mich sofort. Da merkte ich, dass er zu allen Frauen so war giftig war und nur zu toxischen Beziehungen fähig war. Heute bin ich froh, dass mir das widerfahren ist. Ich bin viel vorsichtiger bei der Männerwahl. Noch mal passiert mir das nicht.

Seitdem er fort ist, merke ich, wie viel mehr Energie ich habe. Ich bin nun vollständig in Berlin angekommen, wohne ich einer tollen WG, arbeite erfolgreich als Freelancer und bin bereit für eine neue Erfahrung, eine großartige Liebe, die da draußen auf mich wartet. Eine Liebe zu jemandem, der mich nicht unterdrückt und manipuliert, sondern mich respektiert und mir auf Augenhöhe begegnet.

Was ist eine toxische Beziehung für dich? Schreib es uns in den Kommentaren

Read the article in English here.

Processing…
Success! You're on the list.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.